Neudeutsch

Guten Abend oder guten Morgen liebe Leute,
(Sind dynamische Mail-Anreden abhängig vom Lese-Zeitpunkt bereits erfunden?)

also das ist ja ein Ding. So lange nicht gemeldet und dann gleich zigfache Terminankündigungen. Das hätte man, denkt sich jetzt bestimmt manch einer, doch auch besser planen (neudeutsch: "timen" [sprich: taimän]) können. So überfordert man doch seine Newsletterabonennten vollends.

Aber nein, entgegnet der geneigte Parolant. Überfordert wären vielleicht andere Newsletterleser, aber Impro-Theater-Besucher und Paroli-Newsletteraten sind einiges gewohnt und halten das aus. Immerhin werden sie auch vor und auf der Bühne gefordert und ständig um Rat gefragt. Abo-Abhärtung nennt man das. Oder - neudeutsch - Power-Podcasting.

Hier also die volle Packung Termine, neudeutsch quasi "Extreme Kalender-Fülling". Los gehts schon im März, am 24. nämlich, im Feldkircher Saumarkt. "Was ist Zeit" lautet da ab 19 Uhr die Frage und es ist ein Theatersport-Match mit Gästen (Tiltanic aus St. Gallen) im Rahmen der Philosophietage für junge Leute. Mehr Details dazu gibts beim Saumarkt online: www.saumarkt.at

Weiter gehts im Mai, also ein paar Wochen später, am anderen Ende des Rheintals (fast): Zu Gast in der Harder Kulturwerkstatt Kammgarn. Da spielen wir eine Improshow ab 20:30 und auch dazu gibts online mehr Infos: www.kammgarn.at

Und weil davor, danach und dazwischen noch Platz im Kalender ist, und weil wir ja auch Abwechslung bieten wollen, und weil Studien ergaben, dass Impro-Freunde auch sehr häufig Theater-Freunde sind, gibts noch ein Schmankerl (neudeutsch: Cooles Feature [sprich: kuhles Fietschr]): Die noch junge Theater-Formation Phoenix ("Theater aus Vorarlberg"). Die spielt nämlich ihr erstes Stück und besteht in dieser Startaufstellung zu großen Teilen aus Parolanten. "Klinik unter Almen" heißt das Erstlingswerk von René Freund, das am 25. und 30. und 31. März sowie am 1. April (Kein Scherz, haha!) im Altacher KOM aufgeführt wird. Mit dabei sind Parolis Renée, Harald und Paul sowie Angelika Frick (Regie: Paul Ender, Technik: Andreas Giesinger). Details und Infos wiederum online: www.theater-phoenix.org

Wer jetzt Kalender gezückt und Termine geprüft (neudeutsch: gecheckt) hat, und nun bereit zur Kartenreservierung ist, dem seien folgende Reservierwege ans Herz gelegt: Online über www.paroli.cc bzw. www.theater-phoenix.org, direkt vor Ort im Saumarkt oder in der Kammgarn sowie telefonisch oder per SMS unter 0660 254 58 43. Frühzeitige Buchungen sind insbesondere für die Phoenix-Aufführungen empfohlen, da dort das Platzangebot begrenzt ist.

Es freuen sich auf Euch: Paroli (neu- wie altdeutsch: Wir)!

Einen schönen _____________ (bitte je nach Tageszeit ganz spontan "Tag" oder "Abend" einfügen),
Mario - Paroli

© 2017 - Paroli
Startseite  |  Termine  |  Kontakt  |  Bilder  |  Impro  |  Impressum